• Samstag (23.06) um 16:00 Uhr
    Hasenjagd mit teddy_x
  • Samstag (23.06) um 17:00 Uhr
    Hasenjagd mit teddy_x

Forum

Krankenakte von Michael Schuhmacher gestohlen

Re: Krankenakte von Michael Schuhmacher gestohlen

Beitragvon killboy246 » Fr 4. Jul 2014, 10:26

Schlimm ist es ja. Aber ändern können wir es jetzt ehh nicht und damit bleibt uns nur die Hoffnung das diese Leute bald gefunden werden und Schumi sich gut erholt :)
Bild
Meine Moderationsfarbe Hellblau
  
  
  
  
  
  
  
Finde weitere Details und Badges im Profil des Benutzers

  
1 St.
  
2 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
Benutzeravatar
killboy246
U.S. Capitol
U.S. Capitol
 
Beiträge: 7761
Registriert: Mo 23. Nov 2009, 18:25
Barvermögen: 1,00
Habboname: killboy246
Verifiziert: Ja
Super Moderator (1) Moderator (1) Teamleiter (1)

Re: Krankenakte von Michael Schuhmacher gestohlen

Beitragvon alis545 » Fr 4. Jul 2014, 20:51

Denke nicht, dass die Leute bald gefunden werden.
  
  
Finde weitere Details und Badges im Profil des Benutzers

  
1 St.
  
1 St.
Benutzeravatar
alis545
Mallorca
Mallorca
 
Beiträge: 1480
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 15:39
Barvermögen: 85,50
Habboname: alis545
Verifiziert: Ja

Re: Krankenakte von Michael Schuhmacher gestohlen

Beitragvon wolf101King » Sa 5. Jul 2014, 10:03

Weitere Vermutungen, die Focus Online im Ticker geschrieben haben.

Die Spur der gestohlenen Krankenakte von Michael Schumacher führt in die Schweiz. Nach neuen Erkenntnissen der französischen Kriminalpolizei könnten die Dokumente beim Krankentransport Schumachers von Grenoble nach Lausanne abfotografiert worden sein, berichtet die Schweizer Zeitung "SonntagsBlick". Der zuständige französische Untersuchungsrichter Jean-Yves Coquillat habe herausgefunden, dass die gestohlenen und diversen Medien angebotenen Aktenstücke Teil des sogenannten Arztbriefes waren. Demnach sei die Akte dabei gewesen, als Schumacher in die Klinik nach Lausanne überstellt wurde. Während des zweistündigen Transports könnten die streng vertraulichen Akten von Unbekannten abfotografiert worden sein.


Bei dem Fall sollen auch nun Deutschland und Schweiz aktiv werden und Frankreich bei der Ermittlung helfen. Aus dem TIcker geht noch hervor, dass alle Handys von den Mitarbeitern der Universitätsklinik Lausanne abgenommen wurden - man wolle verhindern, dass irgendwelche Fotos von Schuhmacher ins Netz landen oder gar an die Presse verkauft wird. Zuvor hatte nämlich das französische Magazin "Paris Match" Bilder aus dem abgeschirmten Außenbereich veröffentlicht, wo Schuhmacher untergebracht wurde.

Laut Ermittlern ist dieser Arztbrief ein Entwurf, da es viele Rechtschreibfehler hatte und somit einfach in den Papierkorb landete — vielleicht fand auch jemand so einfach die "Akte Schuhmacher" und wollte das verkaufen.


Was mich jetzt viel mehr interessiert wäre jetzt — ist es vertretbar, aufgrund der aktuellen Ereignissen in der Uni-Klinik Lausanne allen Mitarbeitern die Handys wegzunehmen? Generell stehen alle Mitarbeiter unter Schweigepflicht, auch wenn es immer hier und da ein paar schwarze Schafe gibt. Und ist hier nicht die Tatsache, Entwürfe (oder allgemein Dokumente) einfach in einen Papierkorb zu schmeißen, wo jeder es wieder rausholen könnte, einfach viel zu leichtsinnig? Ab in den Schredder und dann wäre die Sache auch erledigt.

Was sagt ihr dazu?
  
Finde weitere Details und Badges im Profil des Benutzers

  
1 St.
Benutzeravatar
wolf101King
St Patricks Day
St Patricks Day
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:08
Barvermögen: 709,00
Habboname: wolf101King
Verifiziert: Ja
Infocenter (1)

Re: Krankenakte von Michael Schuhmacher gestohlen

Beitragvon Superrose97 » Sa 19. Jul 2014, 17:32

Ich finde das Ganze langsam einfach nur noch lächerlich. Ja, Schuhmacher tut mir Leid. Aber ich finde dass es auch wichtigeres gibt. Seit Monaten wird das Thema überall behandelt, nur weil er prominent ist. Ganz ehrlich, es gibt so viele anderen Menschen denen das selbse passiert ist. Er hat sich freiwillig in Gefahr begeben, also sehe ich nicht ein, dass da immernoch täglich so ein Wirbel darum gemacht wird. Schuhmacher liegt im Koma, WIR HABENS VERSTANDEN.
Ja es ist respektlos die Krankenakte zu klauen, abr ich denke dass dieses "Wir wollen die Öffentlichkeit nicht informieren" zu diesem Hype geführt hat. Wenn man keine Inormationen rausrückt, sit die Öffentlichkeit nur noch neugieriger. Ich bin der Meinung, dass es kein so riesiges Vergehen ist. Meine Güte dann weiß man jetzt halt seinen Krankeitsverlauf. Ist das so Weltbewegend, dass man jetzt irgendwie eine Suchaktion starten muss? Der Dieb gehört bestraft, allerdings bin ich der Meinung, dass das Vergehen eine schwerwiegenden Konsequenzen für Schuhmacher und Familie mit sich gezogen haben kann und die ganze Aufmerksamkeit nicht verdient. Mit diesem rumgespame macht man die enthaltene Information doch nur noch wertvoller.
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
Finde weitere Details und Badges im Profil des Benutzers

  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
  
1 St.
Benutzeravatar
Superrose97
Koala (Outback)
Koala (Outback)
 
Beiträge: 4490
Registriert: Sa 11. Jun 2011, 23:08
Barvermögen: 26,00
Habboname: Superrose97
Verifiziert: Ja

Vorherige

Zurück zu Weltgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum:
0 Mitglieder